Sollte Ihre Ekzembehandlung medizinisch oder natürlich sein?

Der Ausdruck Ekzem bezieht sich auf eine Hauterkrankung, die eine Entzündung auf der Haut eines Individuums induzieren kann. Es ist oft verantwortlich für Hauttrockenheit, Juckreiz, Flocken, Risse, Blasen und Hautausschläge. Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass betroffene Personen von ihrer Haut bluten oder Hautverfärbungen erfahren. Dies wurde in den Berichten von Menschen, die in der Vergangenheit Ekzemausbrüche hatten, festgestellt, dass das Leben mit der Bedingung ist wie in der Hölle leben. Schlafentzug, soziale Stigmatisierung und endlose Qual - das sind alles Aspekte von Ekzemen.

Wenn Sie denken, dass Neurodermitis eine Krankheit der dritten Welt ist, denken Sie noch einmal darüber nach. Dieser Hautzustand ist nicht auf eine bestimmte Rasse, Region oder Alter beschränkt und kann praktisch jeden betreffen. Dies macht es unerlässlich, die richtigen Heilmittel kennen. Während es verschiedene Arten von medizinischen Behandlungen gibt, zu denen Sie Zugang haben, sind natürliche Heilmittel immer sicherer und effektiver. Sie können natürliche Heilmittel für Ekzeme in einem frühen Stadium versuchen, Ekzeme vollständig zu beseitigen.

Was nicht zu tun?

Es gibt mehr als einen Grund, warum Sie pharmazeutische Behandlungen für Ekzeme vermeiden sollten. Bei längerem Gebrauch können Medikamente wie Kortikosteroide, Immunmodulatoren, Immunsuppressiva und andere Antibiotika mehr schaden als nützen. Diese Medikamente können Ihre Haut dazu bringen, dünn und gereizt zu werden, und haben auch das Potenzial, Katarakt zu verursachen und Pilzvergiftungen zu verbreiten, wenn sie in der Nähe von Augen verwendet werden. Ihre aggressiven chemischen Eigenschaften machen diese Medikamente weniger anfällig gegen Ekzeme. In einigen Ausnahmefällen können Medikamente wie Immunmodulatoren sogar Hautkrebs entwickeln, was ihre Anwendung nicht nur sinnlos, sondern auch lebensbedrohlich macht.

Eine weitere extrem gefährliche Ekzembehandlung ist die Phototherapie. Es operiert ein Ekzem, indem es die betroffene Haut moderaten UV-Strahlen aussetzt. Während die Ergebnisse fast unmittelbar sind, können die damit verbundenen Risiken diese erheblich übersteigen. Ähnlich wie Immunmodulatoren können ultraviolette Strahlen mit noch größerer Wahrscheinlichkeit zu Hautkrebsursachen beitragen. Die Einwirkung von UV-Strahlen kann auch vorzeitig die Haut schädigen. Der Handel mit Hautunreinheiten und Entzündungen für die Fälle von Hautkrebs und vorzeitiger Hautalterung scheint kein gutes Geschäft zu sein.

Was ist zu tun?

Es ist eine zuverlässige Allgemeingültigkeit, dass die Strahlung und die Chemikalien, die in medizinischen Behandlungen verwendet werden, schädlich für die Haut sind, und ihre Verwendung zur Heilung einer Hauterkrankung macht wenig Sinn. Sie können das Ekzem verschlimmern und können zu noch kritischeren medizinischen Bedingungen führen. Dies ist wahrscheinlich, warum Ärzte drängen alle zu vermeiden, diese Behandlungen und ersetzen sie mit natürlichen Heilmittel für zufriedenstellende Ergebnisse.

Natürliche hausgemachte Heilmittel wie Calendula, Graphit, Mezereum, Petroleum und Schwefel sind äußerst effektiv bei der Wiederherstellung der Vitalität Ihrer Haut.